Astrid Landmesser

Astrid Landmesser

Ausbildung zur Physiotherapeutin:

1978-1980      Universitätsklinik Essen
1980-1981      Anerkennungsjahr, Krankenhaus Bethesda Mönchengladbach 

Behandlungsschwerpunkte: Physiotherapie – Beckenbodentraining 

  • für Kinder mit Inkontinenz und Darmproblemen
    (Einnässen, Einkoten, Verstopfung) ) 
  • Rückbildungsgymnastik 

Zusatzqualifikationen:

  • Bobath

Fortbildungskurse:

  • Physio Pelvica® – Abschlussqualifikation 
  • Sexuologische Basiskompentenz bei der Gesellschaft für Sexualforschung e.V. 
    Fr. Dr. Brandenburg / Aachen und Prof. Gunter Schmidt / Hamburg 
  • Kontinenztrainerin® nach den Richtlinien der KgKS 
  • Kinesio-Tape (Gynäkologie) 
  • bei Renate Tanzberger, Ani Orthofer Tihanyi, Angela Heller, Phillip Grosemanns, Susanne Kitchenham Pec 
  • bei der Arbeitsgemeinschaft  GGUP( Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie, Proktologie) des ZVK 
  • Hospitationen in verschiedenen Krankenhäusern bei Operationen der Gynäkologie, Urologie und Proktologie 
  • Hospitationen bei Fachärzten der Gynäkologie, Urologie, Proktologie und Pädiatrie 

Referententätigkeit:

  • Vaginale und anorektale Untersuchungstechniken (Basis- und Refresherkurs) 
  • Physiotherapeutische Behandlung von Kindern mit Störungen des Urogenital- und Anorektaltraktes 
  • Auf unterschiedlichen Fachkongressen zum Thema Physiotherapie bei Beckenbodendysfunktion 
  • Für Frauengruppen und Männergruppen als Informationsveranstaltungen 

Sonstiges:

Mitarbeit in Gremien:

  • Arbeitskreis Kontinenztherapie, Erkelenz 
  • Selbsthilfegruppe für inkontinente Menschen, Erkelenz